Show Less
Restricted access

Religionsinterne Kritik und religiöser Pluralismus im gegenwärtigen Südostasien

Series:

Manfred Hutter

Das Rahmenthema «Religion und Kritik» der Jahrestagung der «Deutschen Vereinigung für Religionswissenschaft» im September 2005 in Bayreuth war Ausgangspunkt für die Fragestellung, welche Formen von Religionskritik im südostasiatischen Kontext festzustellen sind. Da die meisten Staaten in Südostasien entweder eine «Mehrheitsreligion» favorisieren oder wenigen Religionen einen von der Verfassung geregelten Platz zuweisen, entzündet sich Kritik in der Spannung zwischen Harmonisierungstendenzen und dem Festhalten an religionsinternem Pluralismus, indem (Lehr-)Interpretationen oder Praktiken kritisiert bzw. abgelehnt werden. Der Band vereinigt mitteleuropäische sowie südostasiatische Autorinnen und Autoren, die Formen von «Religionskritik» anhand der großen Religionen Buddhismus, Hinduismus, Islam und Christentum in deren jeweils unterschiedlichen Ausformungen in einzelnen Ländern Südostasiens aufzeigen. Dabei wird in vergleichender Perspektive sichtbar, dass Religionen jeweils abhängig von der konkreten lokalen Umgebung unterschiedliches Kritikpotenzial entfalten. Das Spektrum der Fragen zeigt Südostasien als eine vitale Region für religiösen Wandel der Gegenwart.
Aus dem Inhalt: Lourens P. Van den Bosch: Stimmen eines kritischen Buddhismus im modernen Thailand – Mo Mo Thant: Pluralität, Politik und Kritik: Burmesischer Buddhismus während der Mandalay-Periode (1852-1885) – Hans-Bernd Zöllner: Die unvollendete Reform: Aung San und die Religion – Katja Triplett: Zwischen Bürgerpflicht und Widerstand: Buddhismus und religionsinterne Kritik in der Sozialistischen Republik Vietnam – Khun Eng Kuah-Pearce: Vom chinesischen religiösen Synkretismus zum Reformbuddhismus: Religiöse Modernisierung in Singapur – Bo Ma: Unterschiedliche Hindu-Gemeinschaften in Myanmar – Vineeta Sinha: «Singapurischer Hinduismus»: Konstrukt und In-Frage-Stellung – Manfred Hutter: Innerhinduistischer Pluralismus in Indonesien als Ursache für Kritik – Alexander Horstmann: Soziale Kämpfe um die Moschee: Traditionalisten, Modernisten und Reformer in Südthailand – Bärbel Beinhauer-Köhler: Scheidung per SMS? Kritik der malaiischen «Sisters in Islam» an Institutionen des Familienrechts der Scharia – Torsten Tschacher: Zwischen «Rasse» und Religion: Debatten über Islam und Ethnizität unter tamilischen Muslimen in Singapur – M. Nur Kholis Setiawan: Zum Umgang mit dem Anderen: Nahdlatul Ulamas Beitrag für das religiöse Leben in Indonesien – Nguyen Quang Hung: Religionskritik innerhalb der katholischen Kirche in Vietnam – Edith Franke/Katrin Gotterbarm: Kritik durch Anpassung: Aluk to dolo und Christentum im Pancasila-Staat Indonesien – Peter J. Bräunlein: «Passion» als Idiom von Kritik und Widerstand im philippinischen Katholizismus.