Show Less
Restricted access

Barriere- und diskriminierungsfreier Zugang zu öffentlichen Gaststätten

Series:

Uwe Jürgens

Die Arbeit behandelt mit dem Thema des barriere- und diskriminierungsfreien Zugangs zu Gaststätten erstmals ein dogmatisch interessantes und durch die Gesetzgebung der letzten Jahre neu gestaltetes Thema. Dabei geht es im Kern um die Zugangsverweigerung wegen der Rasse und ethnischen Herkunft und um objektive Zugangshindernisse für behinderte Menschen. Der Autor veranschaulicht den Schutz vor Diskriminierung anhand grundrechtlicher und völkerrechtlicher Einwirkungen auf das deutsche Privatrecht und öffentliche Recht. Dabei entwickelt er unter besonderer Berücksichtigung der verfassungsrechtlichen Prämissen Lösungsmodelle, die dem von Diskriminierung betroffenen Personen verfolgten Ziel – Gleichberechtigung beim Zugang zu Gaststätten – zur Geltung verhelfen.
Aus dem Inhalt: Staatliche Schutzpflichten aus dem verfassungsrechtlichen Diskriminierungsverbot – Völkerrechtliche Verpflichtungen aus dem Internationalen Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Rassendiskriminierung – Kontrahierungspflicht des Gastwirts aus § 1 Abs. 1 GastG im Falle diskriminierender Zugangsverweigerung – Gefahrenabwehrrechtlicher Schutz vor Diskriminierung – AIIgemeines Gleichbehandlungsgesetz – Barrierefreiheit im Gaststättengewerbe – Nutzerschutz behinderter Menschen im öffentlichen Baurecht.