Show Less
Restricted access

Zukunftserleben und Selbsttötung

Wandel von Phantasien - Hoffnungen - Erwartungen

Series:

Wolfgang Krebs

Eine Selbsttötung wird nicht nur unternommen, um einer unerträglich gewordenen Situation zu entgehen, sondern sie entspringt auch einer Kalkulation auf Zukünftiges. Dies drückt sich in Phantasien, Hoffnungen und Erwartungen der betreffenden Person aus. Solche Vorstellungen über eigenes zukünftiges Sein auch über den Tod hinaus sind abhängig von dem persönlichen Bewusstsein, einem sozialen Ganzen und einer die eigene Person überdauernden geistigen Ordnung anzugehören.
Aus dem Inhalt: U.a. Philosophie und Selbsttötung - Von der Leidenschaft zum Tode zum leidenschaftslosen Tod - Psychiatrie und Selbsttötung - Selbsttötung und projektive Selbsterhaltung.