Show Less
Restricted access

Leistungen an Arbeitnehmer im System der harmonisierten Umsatzsteuer

Series:

Helge Jacobs

Die umsatzsteuerliche Behandlung von Leistungen des Arbeitgebers an seine Arbeitnehmer ist seit langem kontrovers. Das deutsche Umsatzsteuerrecht muss die verbindlichen Vorgaben des europäischen Richtlinienrechts erfüllen. In der zunächst rein national geführten Diskussion hat sich – angetrieben durch die Rechtsprechung des EuGH – nur zögerlich eine europarechtliche Sicht durchgesetzt. Vor allem die umsatzsteuerliche Behandlung von Zuwendungen des Arbeitgebers für den privaten Bedarf des Arbeitnehmers «ohne besonders berechnetes Entgelt» ist umstritten. Zum Teil werden Sinn und Zweck der Umsatzsteuer bemüht, um die Nichtbelastung betrieblicher Kosten mit Umsatzsteuer zu begründen, während die Gegenauffassung unter Berufung auf den Telos der Umsatzsteuer eine umfassende Belastung der Endverbraucherversorgung fordert.
Aus dem Inhalt: Einführung in die umsatzsteuerliche Behandlung von Leistungen an Arbeitnehmer und Darstellung der Entwicklung des Streitstandes – Das innere System der harmonisierten deutschen Umsatzsteuer – Leistungen an das Personal im Kontext der Europäischen Mehrwertsteuerrichtlinien und einschlägigen Rechtsprechung des EuGH – Steuerbarkeit von Leistungen an das Personal im nationalen Recht – Erprobung des herausgearbeiteten Lösungsansatzes und Beurteilung ausgewählter für die Praxis besonders wichtiger Beispielsfälle.