Show Less
Restricted access

Eigennamen in der deutschen und polnischen Kinderliteratur unter textlinguistischem und translatorischem Aspekt

Series:

Ilona Kromp

Diese Studie ist eine bilaterale konfrontative Analyse der Eigennamen in deutschen und polnischen Texten für junge Leser. Bei dieser Analyse wird dem formal-grammatischen, dem literar-onomastischen und dem translatorischen Aspekt des untersuchten Phänomens Rechnung getragen. Die Arbeit ist textlinguistisch orientiert, d.h., in ihrem Mittelpunkt stehen das sprachliche Fungieren und die pragmatische Funktion textkonstituierender Eigennamen. Das Korpus der Arbeit bilden ausgewählte deutsche und polnische Kinder- und Jugendromane und ihre Translate, aus denen die zu untersuchenden Eigennamen exzerpiert wurden.
Aus dem Inhalt: Linguistische Bestimmung der Eigennamen – Literarische Onomastik – Funktionen der Eigennamen in der Kinder- und Jugendliteratur – Eigennamen und Übersetzung.