Show Less
Restricted access

Wissenschaftspopularisierung und Frauenberuf

Diskurs um Gesundheit, hygienische Familie und Frauenrolle im Spiegel der Familienzeitschrift "Die Gartenlaube</I> in der Zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Series:

Jae-Baek Ko

Der Band behandelt den Diskurs um Gesundheit und Frauenrolle für die hygienische Familie und Familienkultur im Spiegel des populären Wochenblattes Die Gartenlaube in der Zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Der pressegeschichtlichen Untersuchung zufolge war dieses Blatt nicht nur eine bürgerliche Familienzeitschrift, sondern darüber hinaus auch eine populärwissenschaftliche Vermittlerin. Die Untersuchung zielt darauf ab, ein Stück Wissens-, Bürgertums-, Familien- und Frauengeschichte des 19. Jahrhunderts zu beleuchten. In diesem interdisziplinären Zusammenhang werden zum einen die medizinischen und hygienischen Diskussionen, zum anderen die bürgerlichen Werte der Lebensführung und ihren Eingang in die Familienkultur, schließlich die Frauenrollen für die hygienische Familie im Zusammenhang des zunehmenden Wandels der Familienfunktion erforscht. Das Ergebnis zeigt die bürgerlichen Strategien zur Verstärkung der sozialen und geschlechtlichen Differenz.
Aus dem Inhalt: Familienzeitschrift Die Gartenlaube als bürgerliche Wissenschaftsvermittlerin – Wissenschaftspopularisierung und Die Gartenlaube als ein Popularisierer – Diskurs um Gesundheit und Frauenberuf – «Geschlechterdifferenz» und «Raumdifferenz» – Die hygienische Familie und die Frauenberufe – Krankenpflege und Frauenrolle als «halber Doktor» – Kinderpflege und Mutter als Kinderkrankenpflegerin – Gesundheitsdiskurs und hygienische Familie.