Show Less
Restricted access

Gender Budgeting in Wien Meidling

Ein Weg zu mehr Geschlechtergerechtigkeit öffentlicher Haushalte?

Series:

Barbara Kraml

Der Erfolg der Implementierung von Gender Budgeting als finanzpolitischem Instrument der Strategie des Gender Mainstreaming hängt wesentlich von den Geschlechterleitbildern der zentralen Akteur/innen ab, da deren Vorstellungen die Problemwahrnehmung samt den in der Folge beschlossenen Maßnahmen grundlegend beeinflussen, dabei aber häufig nicht mit dem eigentlichen Ziel der Herstellung von Geschlechtergerechtigkeit kompatibel sind. Interviews mit Akteur/innen des Pilotprojektes im Wiener Bezirk Meidling wurden im Hinblick auf dominante geschlechtsspezifische Zuschreibungen geführt und ausgewertet. Im Ergebnis zeigte sich häufig ein Verfestigen gängiger, einschränkender Leitbilder anstelle kritischen Reflektierens und ernstzunehmender Bemühungen, faktische Chancengleichheit herzustellen.
Aus dem Inhalt: Gender Budgeting – Gender Mainstreaming – Gleichstellungspolitisches Instrument – Geschlechtergerechtigkeit (Ziel) – Implementierung in Österreich (Überblick) – Pilotprojekt Bezirk Meidling – Frameanalyse (Methode) – Geschlechterleitbilder der zentralen Akteur/innen herausarbeiten (maßgeblicher Einfluss auf Umsetzung und Erfolg).