Show Less
Restricted access

Zur Psychologie der Aufgabenschwierigkeit

Series:

Marion Kloep

Wie schwierig sollten Aufgaben sein, um einen Lerner zu optimaler Motivation und Leistung anzuregen?
Eine detaillierte Analyse der empirischen Literatur zu dieser Frage zeigt eine klare Überlegenheit niedriger Schwierigkeits- grade vor anderen im Hinblick auf Affekt, Aufgabenwahl, Anstrengung, Ausdauer und Leistung. Sie liefert ausserdem einen Einblick in die fragwürdige Forschungs- und Veröffentlichungspraxis vieler Leistungsmotivationsforscher, denen der Vorwurf gemacht wird, mit methodischem Dilettantismus, ungenauer Arbeit und Datenverfälschung bis an die Grenzen wissenschaftlicher Ethik zu gehen.
Aus dem Inhalt: Misserfolg und Bestrafung - Der «mittlere Schwierigkeitsgrad» - Aus Fehlern lernen? - Weiner contra Spence - Anstrengung - Wem dient «Leistungsmotivation»? - Eigene Untersuchungen.