Show Less
Restricted access

No-Shop-Vereinbarungen nach amerikanischem und deutschem Recht

Series:

Karl Friedrich Balz

Das Buch behandelt die gesellschaftsrechtliche Zulässigkeit von No-Shop-Vereinbarungen und die Rechtsfolgen unzulässiger No-Shop-Vereinbarungen nach amerikanischem und deutschem Recht. Nach einer Einführung in die Thematik wird die Zulässigkeit von No-Shop-Vereinbarungen nach amerikanischem Recht untersucht, wobei das Gesellschaftsrecht des Staates Delaware zugrundegelegt wird. Im Anschluss daran wird die Zulässigkeit von No-Shop-Vereinbarungen nach deutschem Recht geprüft und diskutiert. Schließlich werden die Rechtsfolgen unzulässiger No-Shop-Vereinbarungen in der amerikanischen Rechtsprechung und nach deutscher Rechtslage erörtert.
Aus dem Inhalt: No-Shop – No-Talk – No-Shop-Vereinbarungen – No-Shop-Vereinbarungen nach amerikanischem und deutschem Recht – Deal Protection – Deal Protection Devices – Standards of Review im amerikanischen Gesellschaftsrecht – Entire Fairness – Unocal/Unitrin Standard – Revlon Standard – Business Judgment Rule – Übernahmerichtlinie – Neutralitätspflicht – Unternehmerische Entscheidung – Handeln zum Wohle der Gesellschaft – Folgen unzulässiger No-Shop-Vereinbarungen.