Show Less
Restricted access

Faustina Bordoni

Biographie – Vokalprofil – Rezeption

Saskia Maria Woyke

Dieses Buch faßt den aktuellen Forschungsstand zu Faustina Bordoni(-Hasse) zusammen. Es unternimmt den Versuch einer Begründung des Erfolgs der Stimme gerade dieser Sängerin in der Epoche der Opera seria, in der auch Kastraten außerordentlich geschätzt wurden. Ferner sucht es Antworten auf die Frage, welche Bedeutung das Phänomen Faustina Bordoni für das Heute haben könnte, und verweist auf das, was in Bezug auf die Sängerin noch erforscht werden sollte. Auf der Suche nach einem stimmigen Gesamtbild wird dabei die Biographie aufgrund der Überzeugung von der «richtigen Stimme zur richtigen Zeit am richtigen Ort» als notwendiges Pendant zur professionellen Karriere, die Opernpartien Georg Friedrich Händels und Johann Adolf Hasses einschloß, miteinbezogen. Es richtet sich an Musik- und Theaterwissenschaftler, an Sänger und Laien.
Aus dem Inhalt: Biographie – Bildliche Darstellungen (Medaillen, Gemälde, Karikaturen) – Literarische Rezeption – Vokalprofil (Repertoire, Stimmklang und Umfang, Gesangstechnik) – Kompositionsweise Hasses und Händels – Faustinas Gesangsstil zwischen antichi und moderni – Begründung des Erfolgs im Vergleich mit Kastraten – Wiederbesetzung der Partien – Historische Nähe – Verzeichnis der gesungenen Opere serie – Abbildungen.