Show Less
Restricted access

Der deutsch-schweizerische Erbfall

Eine rechtsvergleichende und international-privatrechtliche Analyse

Series:

Dorothee Stober

Diese Arbeit soll Probleme im Erbfall untersuchen, die sich bei Berührungen mit der Schweiz als einem Staat ergeben, bei dem Abweichungen im Sachrecht sowie Konflikte hinsichtlich des internationalen Privatrechts auf den ersten Blick nicht erwartet werden. Zunächst soll auf materiellrechtlicher Ebene das deutsche Erbrecht mit der in der Schweiz geltenden Rechtslage verglichen werden; ebenso ist hinsichtlich der Grundzüge des Ehegüterrechts zu verfahren, welches insbesondere für die Feststellung des Nachlasses von Bedeutung ist. Auf kollisionsrechtlicher Ebene sollen sodann internationale Zuständigkeit in Nachlasssachen, anwendbares Sachrecht sowie Arten und Bedeutung erbrechtlicher Zeugnisse aus der Sicht der beiden Staaten herausgearbeitet werden. Ziel ist schließlich die Erkenntnis, welche rechtlichen Konflikte sich im deutsch-schweizerischen Erbfall hinsichtlich der internationalen Zuständigkeit, des anzuwendenden Rechts und des Nachlassverfahrens ergeben können und welche Möglichkeiten sich zur Vermeidung dieser Konflikte anbieten.
Aus dem Inhalt: Materielles und internationales Erbrecht – Ehegattentestament – Internationale Zuständigkeit – Umfang Erbstatut und Ehegüterstatut – Nachlassspaltung – Rechtswahl – Nachlasskonflikt – Erbrechtliche Zeugnisse – Materielles und internationales Ehegüterrecht – Erbschaftssteuer.