Show Less
Restricted access

Arzneimittelwerbung des Herstellers und Verbraucheransprüche im deutschen und französischen Recht

Series:

Petra Wutzo

Der Markt für Arzneimittel ist einer der am stetigsten wachsenden und am stärksten reglementierten Märkte. Für die Hersteller ist er trotz des wachsenden Wettbewerbs sehr lukrativ. Dieses Buch untersucht die rechtlichen Rahmenbedingungen der Öffentlichkeitswerbung der Hersteller in Deutschland und Frankreich. Es werden dabei nicht nur das jeweilige spezifische Arzneimittel- und das Wettbewerbsrecht gegenübergestellt, sondern auch die zivilrechtliche Haftung untersucht, der sich der Hersteller aufgrund seines Werbeverhaltens gegenübersehen kann. Neben der Darstellung der Entwicklung, Unterschiede und Gemeinsamkeiten des deutschen und des französischen Rechts und der zunehmenden Vereinheitlichung durch das europäische Recht, liegt ein Schwerpunkt der Arbeit auf der Untersuchung des grenzüberschreitenden Arzneimittelhandels. So schließt sie mit der Darstellung der Rechtsanwendung – unter Berücksichtigung des europäischen Rechts – in verschiedenen möglichen Sachverhaltskonstellationen bei der Anrufung deutscher bzw. französischer Gerichte.
Aus dem Inhalt: Grundfreiheiten – Arzneimittelwerberecht – Gemeinschaftskodex Humanarzneimittel – Unlautere Werbung – Unlautere Geschäftspraktiken – Irreführende Werbung – Vergleichende Werbung – Richtlinie über unlautere Geschäftspraktiken – Arzneimittelhaftung – Vertragshaftung – Produkthaftung – Produzentenhaftung – Adhäsionsverfahren – Internationales öffentliches Recht – Internationales Wettbewerbsrecht – Internationales Produkthaftungsrecht – Rom II-Verordnung – Freiheit des Warenverkehrs.