Show Less
Restricted access

Der Betrieb in der UDSSR

Stellung, Organisation und Management 1917-1932

Series:

Walter Süß

Die Spaltung von Arbeiterbelegschaft und Management im Industriebetrieb ist ein Resultat der Entwicklung des Kapitalismus. Ihre Übertragung auf «sozialistische» Betriebe muss auf politische und in der Funktionslogik des planwirtschaftlichen Systems angelegte Widerstände stossen. Die Entwicklung des sowjetischen Betriebs war bestimmt von der Kombination ökonomischer Zwänge, Widerstands «von unten» und politischen Drucks «von oben» auf ein noch instabiles Sozialgebilde, an dessen Spitze eine «systemfremde» soziale Schicht stand. Mit dem 1. Fünfjahresplan wurde der bis dahin erreichte Gleichgewichtszustand aufgekündigt und ein neues, noch stärker asymmetrisches betriebliches System durchgesetzt.
Aus dem Inhalt: Marx, Taylor und «sozialistisches Management» - Geschichte der Stellung des Betriebs im ökonomischen System - Arbeiterkontrolle, «Troika» und «Einmannleitung» - Soziologie sowjetischen Managements - Mobilisierung im 1. Fünfjahresplan - Stalinismus und technische Rationalität.