Show Less
Restricted access

Die Gottesauffassung in Husserls Phänomenologie

Series:

Lee-Chun Lo

Einen umfassenden Überblick über Husserls Denken liefert diese Monographie, in der erstmals die Gottesauffassung, die sich aus seiner Phänomenologie ergibt, mit systematischer Strenge und unter umfassender Berücksichtigung der Nachlassmanuskripte entwickelt wird. Der erste Teil klärt ausgehend von Husserls Hauptwerk «Ideen zu einer reinen Phänomenologie...» die programmatischen Voraussetzungen für Husserls Weg zu Gott. Der zweite Teil zeigt, wie er sich dem Gottesproblem auf dem Boden der transzendental-phänomenologischen Reduktion methodisch nähert. Der dritte Teil leitet daraus – auch unter Bezugnahme auf die für Husserl einschlägige theologische Tradition der Philosophie bei Platon, Aristoteles und Leibniz – die wichtigsten Aspekte von Husserls Gottesidee ab.
Aus dem Inhalt: Das Gottesproblem im Ausgang von Husserls «Ideen» – Die transzendental-phänomenologische Reduktion und der methodische Zugang zur Gottesfrage – «Teleologie» in der genetischen Phänomenologie als Grundlage für Husserls Gottesidee.