Show Less
Restricted access

Die Entwicklung des Kurrheinischen Kreises in seiner Verbindung mit dem Oberrheinischen Kreis im 18. Jahrhundert

Series:

Michael Müller

Diese Habilitationsschrift untersucht den Prozess der inneren wie äußeren institutionellen Integration des Kurrheinischen und des Oberrheinischen Reichskreises im 18. Jahrhundert, wobei das Hauptinteresse dem Steuer- und Militärwesen und den Kreisassoziationen gilt. Es kann erstmals gezeigt werden, dass nur diese kreisübergreifende Zusammenarbeit die beiden rheinischen Kreise angesichts zahlreicher innerer Krisen und äußerer Kriege im 18. Jahrhundert vor Handlungsunfähigkeit und Auseinanderfallen bewahrte. Nur durch institutionelle Integration der Kreise konnte wenigstens teilweise die politische Funktions- und Überlebensfähigkeit des Reiches nach 1648 gesichert werden.
Aus dem Inhalt: Stand der Reichskreisforschung – Quellenlage – Verfassung, Aufbau und institutionelle Integration der rheinischen Kreise – Finanz-, Militär-, Steuer- und Haushaltswesen – Kreisassoziationen 1697-1733 – Französische Revolution, Erster Koalitionskrieg und das Ende des Reiches und der Kreise 1806.