Show Less
Restricted access

Kommunikation als Instrument der Konfliktlösung

Entwurf einer Theorie und seine Überprüfung an Hand einer Fallstudie zum Montanmitbestimmungskonflikt

Series:

Renate Gruss

Die Arbeit unternimmt den Versuch, einen zeitungswissenschaftlichen Beitrag zur Friedensforschung zu leisten, die bisher weitgehend das Revier der Politikwissenschaftler, Soziologen und Sozialpsychologen war. Eine Auswertung verschiedener mikro- und makrokosmischer Ansätze der Konflikttheorie überprüft diese auf kommunikationsrelevante Aussagen. Im Entwurf einer zeitungswissenschaftlichen Konflikttheorie werden extrakommunikative Bedingungen und Kommunikationsregeln geklärt, die über Gangbarkeit und Effektivität des kommunikativen Weges zu einer Konfliktlösung entscheiden. Ferner werden drei prototypische Modelle möglicher Abläufe der Konfliktkommunikation entwickelt. Eine Fallstudie zum Mitbestimmungskonflikt in der Montanindustrie dient der Überprüfung der aufgestellten Hypothesen.
Aus dem Inhalt: Die Rolle der Konfliktkommunikation aus der Perspektive der Konflikttheorie - Die neuralgischen Daten der Kommunikations- strategien - Drei Prinzipien funktionierender Konfliktkommunikation - Typen der Konfliktkommunikation - Kommunikationsraum und -medien der Konfliktkommunikation.