Show Less
Restricted access

Johannes, Jesus und die Juden

Die theologische Position des Matthäus und des Verfassers der Redenquelle im Lichte von Mt. 11

Series:

Volker Schönle

In welchem Verhältnis standen Johannes der Täufer und Jesus sowie deren Gemeinden und die jüdische Volksgemeinschaft zueinander? Spiegelt nicht schon das NT hier eine längere Geschichte der Anknüpfungen und Abgrenzungen wider? Diese Frage sucht die vorliegende Arbeit unter ausdrücklicher Berücksichtigung einer eigenständigen Position der Redenquelle anhand der Untersuchung von Mt. 11 und verwandter Texte zu beantworten. Die alte Frage nach der Passionsproblematik in Q gewinnt unter veränderten methodischen Voraussetzungen eine neue Perspektive: Auch Q kennt eine «Passion» Jesu, versteht sie aber von dem Gegensatz der Gemeinde selbst zum jüdischen Volk her¿
Aus dem Inhalt: Rekonstruktion von Q («Q als Quelle von Mt. 11») - Analyse der vorlit. Tradition («Mdl. Tradition als Hintergrund von Q») - Interpretation der Texte («Q auf dem Hintergrund mdl. Tradition» - «Mt. 11 auf dem Hintergrund von Q»).