Show Less
Restricted access

Arbeitsfähigkeit, ein ganzheitlicher, integrativer Ansatz

Series:

Dorothee Karl

Ziel der Arbeit ist die Entwicklung eines ganzheitlichen, integrativen Konzeptes für den Erhalt und die Förderung der Arbeitsfähigkeit über die gesamte berufliche Lebensspanne der Mitarbeiter. Das Konzept soll zeigen, wie die individuellen Potenziale entwickelt, genutzt, gefördert oder stabilisiert werden können, um Anforderungen hinsichtlich der psychischen und physischen Belastbarkeit, der Anpassungsfähigkeit sowie Flexibilität zu erfüllen. Hierzu werden neben externen Einflussgrößen auch individuelle und intraindividuelle Unterschiede und Veränderungen der Arbeitsfähigkeit in die Gesamtbetrachtung integriert.
Aus dem Inhalt: Begriffliche Abgrenzung der Arbeitsfähigkeit – Determinanten der Arbeitsfähigkeit – Wahrnehmungsfilter der Arbeitsfähigkeit – Arbeitsfähigkeit als zeitabhängiger, individueller Prozess – Gestaltungsebenen der Arbeitsfähigkeit – Empirische Untersuchungen zu zentralen Gestaltungsfeldern – Messproblem der Arbeitsfähigkeit – Neues ganzheitliches, integratives Arbeitsfähigkeitskonzept.