Show Less
Restricted access

Zwischen Wissenschaft und Kirchenpolitik

Zur Bedeutung universitärer Theologie für die Identität einer Landeskirche in Geschichte und Gegenwart

Series:

Karl Dienst

Wozu braucht Kirche universitäre Theologie? Beruht die Identität einer Landeskirche vor allem auf einer den Prinzipien freier Lehrart, historischer Kritik und Öffentlichkeit verpflichteten liberalen theologischen Wissenschaftskultur? Oder eher auf einer Dogmatik und Kirchenpolitik ineinander schiebender, sich an praktischen Interessen orientierenden Religions- und Frömmigkeitskultur? Oder lässt sich Identität weder aus «reiner Theologie» gleich welchen Typs noch aus kirchenpolitischem Kalkül allein ableiten? Damit ist die Problematik angedeutet, der sich diese Untersuchung vor allem in historischer Perspektive im Blick auf die Beziehungen zwischen Kirche und universitärer Theologie in Hessen und Nassau (Gießen, Herborn, Friedberg, Frankfurt am Main, Mainz, Darmstadt) zuwendet.
Aus dem Inhalt: ‘Evangelisch aus gutem Grund’ oder eine besondere ‘EKHN-Identität’? – Theologische Wissenschaft als Identitätsstiftung? – Eine verschwundene (Gießen), eine aufgehobene (Herborn), eine neu gegründete (Mainz) und eine Universität (zunächst) ohne Theologische Fakultät (Frankfurt am Main) – Verschlungene Pfade der Wissenschafts- und Religionskultur in Hessen und Nassau.