Show Less
Restricted access

Sozialrechtliche Gleichstellungs- und Antidiskriminierungskonzeptionen

Begründung, Systematik und Implementierung

Series:

Susanne Dern

Die Untersuchung widmet sich der Konzeption des Diskriminierungsschutzes im Sozialrecht. Die Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsinstrumente, die in den einzelnen Büchern des Sozialgesetzbuchs (SGB) verankert sind, werden vor dem Hintergrund europäischer und verfassungsrechtlicher Vorgaben dahingehend analysiert, welche Gleichstellungsziele die einzelnen Regelungen verfolgen und welche Diskriminierungsformen sie adressieren. Hierbei beschränkt sich die Betrachtung nicht nur auf eine einzelne Kategorie, sondern verfolgt einen horizontalen (auch intersektionalen) Ansatz, der acht Diskriminierungskategorien, nämlich «Rasse», Ethnie, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, sexuelle Identität und Alter einbezieht. Über die Bestandsanalyse hinaus werden Vorschläge unterbreitet, wie bestehende Regelungen ergänzt und fortgeschrieben werden könnten, um ein kohärenteres Gleichstellungs- und Antidiskriminierungskonzept für das Sozialrecht bereitzustellen.
Inhalt: Antidiskriminierungsrecht – Europäische Antidiskriminierungsrichtlinien – Verfassungsrechtliche Diskriminierungsverbote – Gleichstellungsgebot – Intersektionale/mehrdimensionale Diskriminierung – Diskriminierungsverbote und Gleichstellungsinstrumente im deutschen Sozialrecht (SGB).