Show Less
Restricted access

Umwandlungen im Konzern

Gesellschafterschutz bei Formwechsel, Verschmelzung oder Spaltung herrschender und abhängiger Aktiengesellschaften und Gesellschaften mbH

Series:

Tobias Bage

Die Arbeit untersucht Umwandlungen von Unternehmen im faktischen Konzern, im Vertragskonzern und im Eingliederungskonzern. Ausgangspunkt der Untersuchung ist eine Reflexion der Grundsätze der Unternehmensbewertung. Hier wird erläutert, dass aufgrund der Konzernzugehörigkeit einer umzuwandelnden Gesellschaft die anerkannten Bewertungsgrundsätze unter bestimmten Voraussetzungen modifiziert werden müssen. Anschließend wird untersucht, ob sich die gesetzlichen Regelungen des Konzernrechts und die ergänzend von Rechtsprechung und Wissenschaft ausgearbeiteten Konzepte zum Schutz der Minderheitsgesellschafter auch in der Umwandlung bewähren. Dies geschieht im Wege einer Fallgruppenanalyse der denkbaren Konstellationen von Umwandlungen verbundener Kapitalgesellschaften (Formwechsel, Verschmelzung und Spaltung herrschender und abhängiger Aktiengesellschaften und Gesellschaften mbH). Der Autor zeigt auf, dass sich unter Rückgriff auf die vorhandenen Vorschriften das Spannungsverhältnis zwischen dem Umwandlungsinteresse der Unternehmen und dem Gesellschafterschutz sachgerecht auflösen lässt.
Aus dem Inhalt: Unternehmensbewertung nach AktG und UmwG – Umwandlungen im faktischen Konzern – Umwandlungen im Vertragskonzern – Umwandlungen im Eingliederungskonzern – Formwechsel, Verschmelzung und Spaltung herrschender Unternehmen – Formwechsel, Verschmelzung und Spaltung beherrschter Gesellschaften – Auswirkungen von Umwandlungen auf Unternehmensverträge – Vermögensbezogener Minderheitenschutz – Gesellschafterschutz durch Beschluss- und Zustimmungserfordernisse.