Show Less
Restricted access

Musikunterricht im Rückblick

Eine alternative Musikdidaktik

Series:

Hermann Josef Wilbert

Das Buch stellt unterrichtliche Erfahrungen, Versuche und Erkenntnisse zusammen und gewinnt daraus eine dreidimensionale Konzeption von Musikunterricht. Eine erste Dimension ergibt sich aus den Erscheinungsweisen von Musik. Differenziert nach Zeit, Ort, Eigenart und Funktion führen sie zur Musikgeschichte, musikalischen Völkerkunde und Allgemeinen Musiklehre, darüber hinaus zur Musikphilosophie, -psychologie und -soziologie. Eine weitere besteht in den Verhaltensweisen des Hörens, Erfindens und Nachahmens, des Verbindens mit anderen Künsten und des Deutens der Musik. Sie erschließen verschiedene Formen von Unterrichtsstunden. Eine dritte bezieht sich auf die Parameter der Musik: Dynamik, Tempo, Takt, Tondauer, Tonhöhenverlauf, Mehrstimmigkeit und Setzweise, Klangfarbe, Form. Gezeigt wird, wie diese drei Dimensionen sich miteinander verbinden und welche Ansätze sie bieten, um den Unterricht von den allerersten Anfängen bis zum Fachstudium konsequent und abwechslungsreich aufzubauen. Besondere Berücksichtigung erfahren dabei die Medien für den Musikunterricht und der Einsatz der Musik in der Heilpädagogik.
Aus dem Inhalt: Bedeutung der Musik – Musikunterricht unter erschwerten Bedingungen – Planung von Klassenunterricht anhand einer musikpädagogischen Topographie – Formen des Musikunterrichts: Hörstunden, Improvisations- und Kompositionsstunden – Liedererarbeitung – Aufbau von Schulorchestern – Musik in Verbindung mit Bild, Tanz, Pantomime, Theater und Sprache – Werkbetrachtung – Musik und Weltbild – Medienkunde – Musikalische Heilpädagogik – Eigenbau vollwertiger Musikinstrumente.