Show Less
Restricted access

Patenschaften - eine Möglichkeit der Laienhilfe zur Reintegration psychisch Kranker in die Gesellschaft

Eine Untersuchung über ein sozialpsychiatrisches Projekt in der Pfalzklinik Landeck

Series:

Norbert Mark and Juliane Dohren

Die Reintegration psychisch Kranker in die Gesellschaft ist nicht möglich allein durch Fachleute, ohne die Mithilfe und Bereitschaft der Gesellschaft. Laienhilfe kann hier eine Brückenfunktion zwischen psychisch Kranken und Gesunden übernehmen. Ein Beispiel solcher Laienhilfe stellt die von Prof. Haase 1973 in der Pfalzklinik Landeck initiierte Patenschaftsaktion dar, in der Laien angeregt wurden, Einzelbeziehungen zu langfristig hospitalisierten psychisch Kranken aufzunehmen. Im vorliegenden Buch geben die Autoren die Erfahrungen mit diesem Projekt wieder und leiten eine Reihe von Vorschlägen für die Durchführung ähnlicher Aktionen ab.
Aus dem Inhalt: Welche Laien übernahmen eine Patenschaft? - Welche Patenkinder wurden vermittelt? - Wie war der Verlauf der Patenschaften? - Welche Erfahrungen machten Paten und Patenkinder im Verlauf der Patenschaft? - Welche Schlussfolgerungen können für Patenschaftsaktionen gezogen werden?