Show Less
Restricted access

Europäische Luftqualitätsziele und nationale Erfüllungsverantwortung

Series:

Christian Friedrich Fonk

Vollzug und Rechtsanwendung des EG-Luftqualitätsrechts haben in der jüngeren Vergangenheit in der Bundesrepublik Deutschland zu erheblichen Problemen mannigfacher Art geführt. Obwohl von zentraler Bedeutung, sind die tiefergehenden, normstrukturellen Unterschiede zwischen dem europäischen und dem deutschen Umweltrecht, die diese Schwierigkeiten hervorrufen, weitgehend unbeachtet gelieben. Der Autor beleuchtet die normstrukturellen Ursachen für die Vollzugs- und Rechtsanwendungsprobleme im Bereich der Luftreinhaltung und zeigt Lösungsansätze und Harmonisierungsmöglichkeiten auf. Darüber hinaus widmet er sich der im Bereich der Luftreinhaltung auftretenden virulenten Rechtsschutzfragen.
Aus dem Inhalt: Strukturelle Grundlagen der Luftreinhaltung – Die Abweichungen des europäischen Umweltrechts vom deutschen Umweltrecht – Rechtsfragen der Feinstaub-Problematik – Die Grenzwerte der 22. BlmSchV für Feinstäube – Das Instrumentarium der Luftreinhaltepläne – Rechtsschutz des Bürgers bei einer Überschreitung der Grenzwerte – Analyse der unterschiedlichen Strukturkonzepte der europäischen Verwaltungsrechtssysteme und die rechtspolitischen Möglichkeiten der Harmonisierung.