Show Less
Restricted access

Die Idee der Gerechtigkeit

In der Pastoralkonstitution «Gaudium et Spes» des Zweiten Vatikanischen Konzils

Series:

Franciszek Mrowiec

Das Wesen der Gerechtigkeit besteht in der Anerkennung der Urordnung des «Gehörens». Diese Urordnung kann jedoch nur im Lichte des Glaubens oder einer Weltanschauung erfasst werden.
Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist nicht nur eine möglichst vollständige und genaue Inhaltsbestimmung der Gerechtigkeitsidee des Vaticanum II zu geben, sondern auch die Schilderung ihrer Beziehung zu den bisherigen Errungenschaften des menschlichen Geistes auf diesem Gebiet und zu den Bedürfnissen und Notwendigkeiten unserer Zeit.
Aus dem Inhalt: Die Lehre von der Gerechtigkeit in bisheriger historischer Sicht - Die Idee der Gerechtigkeit in der Diskussion des Zweiten Vatikanischen Konzils - Der ontologische und ethische Aspekt der menschlichen Gerechtigkeit in der Pastoralkonstitution «Gaudium et Spes» - Die Idee der Gerechtigkeit in «Gaudium et Spes» und ihre bisherige Auffassung in Philosophie und Theologie sowie ihre Anwendung auf die gegenwärtige Weltsituation.