Show Less
Restricted access

Die anonyme Kindesabgabe

Anonyme Geburt und Babyklappe

Series:

Nils Dellert

Neuerdings werden die Notwendigkeiten und die Möglichkeiten von anonymen Geburten und anonymen Kindesabgaben kontrovers diskutiert und die Existenz der so genannten Babyklappen ist hoch umstritten. Der Autor untersucht vor einem weiten rechtlichen Horizont diese bislang vor allem rechtspolitisch diskutierten Themen. Es wird eine Einordnung der anonymen Geburt und der anonymen Kindesabgabe in die geltende deutsche Rechtsordnung vorgenommen und die rechtliche Beurteilung aller mit der anonymen Geburt und der anonymen Kindesabgabe verbundenen Probleme aufgezeigt. Insbesondere Personenstandsrecht, Strafrecht, Strafprozessrecht, das Recht der elterlichen Sorge, das zivilrechtliche Verfahrensrecht und das Adoptionsrecht werden ausführlich behandelt. Vor diesem Hintergrund werden auch die bisherigen Versuche des Gesetzgebers, die Probleme durch individuelle neue Gesetze in den Griff zu bekommen, dargestellt und einer kritischen Würdigung unterzogen. Letztlich werden die verfassungsrechtlichen Vorgaben aufgezeigt, die bei einer gesetzlichen Regelung beachtet werden müssen, und es wird dargestellt, wie diesen Vorgaben entsprochen werden kann.
Aus dem Inhalt: Die anonyme Kindesabgabe als neues gesellschaftliches Problem – Die anonyme Kindesabgabe in der deutschen Rechtsordnung – Die anonyme Geburt in der französischen Rechtsordnung – Bestrebungen des deutschen Gesetzgebers zur Regelung der anonymen Kindesabgabe – Vorgaben der internationalen Rechtsordnung – Verfassungsrechtliche Vorgaben bei einer Regelung der anonymen Kindesabgabe.