Show Less
Restricted access

Zielvereinbarungen und Zielvorgaben im Individualarbeitsrecht

Probleme und Lösungen im bestehenden und entgeltrelevanten System «Führen durch Ziele»

Series:

Konrad Maria Weber

Die Arbeit befasst sich mit den praxisrelevanten Problemen bei einem bestehenden Zielvereinbarungssystem im Individualarbeitsrecht. Untersucht werden nicht nur die Vor- und Nachteile im arbeitswissenschaftlichen Sinne, sondern auch die arbeitsrechtlichen Probleme der Zielvereinbarung und Zielvorgabe unter Berücksichtigung der vielfältigen Ausgestaltungsmöglichkeiten. Anhand der allgemeinen Grundsätze des Arbeitsrechts werden die Grenzen der Ausgestaltungsmöglichkeiten abgesteckt. Ein besonderes Themengebiet des Verfassers ist die praxisorientierte Darstellung der verschiedenen Probleme bei der Durchführung eines Zielvereinbarungssystemes und die Herleitung der dogmatischen Lösungen. Dabei werden auch die praktischen Umsetzungsschwierigkeiten beachtet und stets mit Beispielen erklärt.
Aus dem Inhalt: Begriffsbestimmung – Historischer und arbeitswissenschaftlicher Hintergrund – Verschiedene Ausgestaltungsformen – Rechtliche Grenzen des Personalführungssystems – Flexibilisierungsklauseln – Störungen bei der Durchführung – Veränderte Rahmenbedingungen – Unterlassene Zielvereinbarung/-vorgabe.