Show Less
Restricted access

Die Publizität des Jahresabschlusses in ihrer geschichtlichen Entwicklung

Eine kritische Analyse der bestehenden Strukturprinzipien der handelsrechtlichen Publizität nicht kapitalmarktorientierter Gesellschaften

Series:

Matthias Henke

Diese Arbeit verhilft dem Leser zu einem umfassenden und erhellenden Überblick über die Geschichte der gesetzlichen Jahresabschlusspublizität. Dabei wird unter Einbeziehung des jeweiligen Staatsverständnisses aus der Gesetzgebungsmaterie auf die Strukturprinzipien der jeweiligen ordnungspolitischen Entscheidung des Gesetzgebers geschlossen. Ausgangspunkt der Aufarbeitung sämtlicher gesellschaftsrechtlicher Reformen und Reformvorhaben ist die neuzeitliche Wirtschaftsverfassung des 18. Jahrhunderts. Dabei kommt der Verfasser zu einem deutlichen Ergebnis: Der heutige Umfang der Offenlegungspflicht findet keine Stütze in ihrer historischen Entwicklung, auch nicht auf der europäischen Ebene. Diese Arbeit schafft aus historischer Sicht eine notwendige Grundlage für eine fundierte Diskussion in der Literatur.
Aus dem Inhalt: Gegenstand und Funktion der Jahresabschlusspublizität – Historische Rechtfertigung der ordnungspolitischen Entscheidungen der Gesetzgeber – Vorreiterrolle des Kapitalmarktes – Typisierung publizitätspflichtiger Gesellschaften – Gesetzgeberischer Normaltypus – Widerlegung der Kompensationsthese.