Show Less
Restricted access

Disziplingeschichte als wissenschaftliche Selbstreflexion der historischen Wissenschaftsforschung

Eine Darstellung unter Heranziehung von Fallstudien der Wissenschaftsgeschichte der Geophysik

Series:

Wilfried Schröder

Die Entstehungsgeschichte der Geophysik, ihre Wechselbeziehung zur Physik, Geographie, Astronomie und Meteorologie, wird im vorliegenden Band behandelt. Dabei werden die Fallstudien ausgewählter Beispiele zur Wissenschaftsgeschichte der Geophysik mit den Schemata und idealtypischen Vorstellungen der Wissenschaftstheorie (Kuhn, Lakatos) verglichen. Es zeigt sich, dass die wissenschaftstheore- tischen Vorstellungen stets an der realen Wissenschaftsgeschichte erprobt werden müssen, wenn diese nicht gegenstandsfremd bleiben bzw. Gefahr laufen soll, es zu werden. Jedenfalls zeigt sich, dass die disziplinäre Entwicklung eher im Sinne einer allgemeinen Ent- wicklung der Fachwissenschaften aufzufassen ist. Ein Forschungsprogramm zur historischen Wissenschaftsforschung der Geophysik und Meteorologie wird theoretisch reflektiert und begründet.
Aus dem Inhalt: Die Behandlung des Themas betrifft Fallstudien aus der Geophysik und der Meteorologie - Die Ergebnisse werden mit den wissenschaftstheoretischen Erkenntnissen von Kuhn, Lakatos u.a. konfrontiert und ein Forschungsprogramm für die Wissenschaftsgeschichte der Geophysik und Meteorologie wird erörtert.