Show Less
Restricted access

Alter – Blicke auf das Bevorstehende

Series:

Rainer Kampling and Anja Middelbeck-Varwick

Zu allen Zeiten wurde das Bevorstehende bedacht, zu allen Zeiten galt es, mit dem Alter umzugehen. Die Sichtweisen auf die Lebensalter veränderten sich stets, die Wertungen des Altwerdens und Altseins unterlagen ebenso kontinuierlichen Wandlungsprozessen. Die Beiträge dieses Bandes zeichnen diese Perspektiven nach und fragen, was eine Kultur des Alter(n)s heute kennzeichnet. Sie gehen zurück auf eine transdisziplinäre Ringvorlesung des Seminars für Katholische Theologie der Freien Universität Berlin.
Aus dem Inhalt: Rainer Kampling/ Anja Middelbeck-Varwick: Alter - Blicke auf das Bevorstehende. Vorbemerkungen – Christian Frevel: «Du wirst jemanden haben, der dein Herz erfreut und dich im Alter versorgt» (Rut 4,15). Alter und Altersversorgung im Alten/Ersten Testament – Ernst Baltrusch: Alt sein in einer demokratischen Gesellschaft: Das klassische Athen – Bernd-Ulrich Hergemöller: «Wer Du jetzt bist, der war ich einst.» Alter und Altsein im Mittelalter – Caroline Zöhl: Der Spiegel des Alters in Bildern der Frühen Neuzeit – Irmela von der Lühe: Der «verliebte Alte» und die «unwürdige Greisin» - Figuren und Karikaturen des Alters in der Literaturgeschichte Christiane Streubel: Postmoderne Ansichten des Alters. Visuelle Repräsentationen im bundesdeutschen Fotojournalismus – Gertrud M. Backes: Geschlecht und Alter(n) im Wandel von Forschung und Gesellschaft – Nadeem Elyas: Zur Ethik des Altwerdens im Islam – Gerd Multhaup/Lisa-Marie Münter: Die Alzheimer-Krankheit geht uns alle an – Michael Bongardt: Von der Schwere des Sterbens – Rainer Kampling: Warum Alter ein theologisches Thema ist.