Show Less
Restricted access

Die Kleinbetriebsklausel des Kündigungsschutzgesetzes

Eine rechtsgeschichtliche, verfassungsrechtliche und rechtssoziologische Untersuchung

Series:

Martin Kimmich

Schwerpunkt dieser Arbeit ist die rechtssoziologische Überprüfung der Wirkung der kündigungsschutzrechtlichen Kleinbetriebsklausel. Grundlagen hierfür werden durch eine rechtsgeschichtliche und verfassungsrechtliche Analyse der Regelung des § 23 Abs. 1 KSchG gelegt. Insbesondere wird auch der Frage nachgegangen, welche Bedeutung empirischen Erkenntnissen für die verfassungsrechtliche Überprüfung von Rechtsnormen zukommt. Für den rechtssoziologischen Teil wurde unter anderem empirisches Datenmaterial verwendet, an dessen Erhebung und Auswertung der Verfasser im Rahmen des Forschungsprojekts REGAM (Regulierung des Arbeitsmarktes) des Wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Instituts der Hans-Böckler-Stiftung mitgewirkt hat.
Aus dem Inhalt: Rechtsgeschichtliche Betrachtung des § 23 Abs. 1 KschG – Verfassungsrechtliche Analyse des § 23 Abs. 1 KSchG – Rechtssoziologische Analyse - Prüfung von Argumentationen für und gegen die Regelung des § 23 Abs. 1 KSchG auf der Grundlage vorhandener empirischer Untersuchungen.