Show Less
Restricted access

Gesprächsverfahrenanalyse

Ein Beitrag zur sprachwissenschaftlichen Sozialforschung

Series:

Aus den Traditionen Wittgensteinscher Sprachphilosophie, des Symbolischen Interaktionismus, der Ethnomethodologie und der sozialpsychologischen Kognitionstheorie heraus wird ein Konzept entwickelt, das der Dynamik von Gesprächsverläufen und ihrer Mehrschichtigkeit gerecht werden und methodisch reflektierte Verfahren bis hin zur Operationalisierung einzelner Gesprächseinheiten ausarbeiten soll. Insoweit dies gelingt, lassen sich die herkömmlichen Beschränkungen sprachpragmatischer Empirie überwinden.
Aus dem Inhalt: U.a. Regelbegriff - Rahmen, Regeln, Idealisierungen, Normalisierungen und die Vertrauensfrage - Kooperation und Gerechtigkeit - Sprecherwechsel - Erzählen - Therapeutische Kommunikation - Kategoriengeleitete Regelbeschreibung.