Show Less
Restricted access

Menschheit – Humanität – Menschlichkeit

Transkulturelle Perspektiven

Series:

Jacques Poulain, Fathi Triki and Hans Jörg Sandkühler

Gibt es sie noch, die eine Menschheit? Oder hat der Prozess der Globalisierung eines ‘westlichen’ Politikmodells und kapitalistischer Ökonomie eine Trennung in privilegierte und marginalisierte ‘Menschheiten’ zur Folge? Diese Fragen werden in diesem Band kontrovers erörtert – in der transkulturellen Perspektive eines arabisch-deutschen Dialogs, der im Rahmen der UNESCO stattfindet und an dem sich Vertreterinnen und Vertreter der theoretischen und politischen Philosophie, der Philosophiegeschichte sowie der Religionswissenschaft und Ästhetik beteiligen.
Aus dem Inhalt: Fathi Triki: Zur Einführung – Fethi Meskini: Die Gestalten der Menschheit – Hans Jörg Sandkühler: Menschheit, menschliche Gattung, Menschlichkeit - Faktizität und Normativität – Jacques Poulain: Die Zukunft des Menschen in philosophischer Perspektive – Stéphane Douailler: Wie eine Sache sein. Universale Menschheit und ‘Überzivilisation’ – Fethi Meskini: Ist die Menschheit universell? Oder - Universal und universell: Was ist oder wer ist der Mensch? – Mohamed Turki: Humanismus im postmodernen Zeitalter – Seloua Luste Boulbina: «Hommage an die früheren Schöpfer». Chéri Samba - 1999 – Mounira Ben Mustapha: Die Kunst, der Mensch und das Versprechen des Sinns – Mehrez Hamdi: Humanismus und Antihumanismus im Islam – Mohamed Ali-Kebsi: Die Gestalten der Menschheit - der Sufi – Mohamed Ali Halouani: Säkularisierung, Laizität und Humanismus – Moez Mediouni: Humanisierung und Recht bei Tertullian – Tahar Ben Guiza: Der Mensch als Perspektive auf die Menschheit. Herders und Leibniz’ Beitrag zum Verständnis der Kulturen – Sarhan Dhouib: Humanität und Menschheit bei Herder und Schelling.