Show Less
Restricted access

Leistungsorientierte Professorenbesoldung

Rechtliche Anforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten für die Gewährung von Leistungsbezügen der W-Besoldung

Series:

Juliane Lorenz

Die Professorenbesoldung ist durch das ProfBesReformG grundlegend neu geregelt worden. In Abkehr vom Dienstaltersstufenaufstieg der C-Besoldung werden in der W-Besoldung ein festes Grundgehalt und variable Leistungsbezüge sowie Zulagen vergeben. Diese Arbeit befasst sich vor allem mit der Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen Leistungen von Professoren bewertet und mit der Besoldung verknüpft werden können. Neben der Herausarbeitung rechtlicher Anforderungen und Grenzen einer Leistungsbesoldung bildet die Untersuchung der Regelungsmöglichkeiten und Gestaltungsspielräume für die Gewährung von Berufungs-, Bleibe- sowie besonderen Leistungsbezügen einen Schwerpunkt der Arbeit. Eingehend betrachtet werden auch die sogenannte Wechseloption sowie die Ruhegehaltfähigkeit von Leistungsbezügen.
Aus dem Inhalt: Rechtliche Anforderungen an eine amtsangemessene Professorenbesoldung, aufgrund der Wissenschaftsfreiheit sowie aufgrund der Gesetzesbindung der Besoldung – Untersuchung von Gestaltungsmöglichkeiten für die Gewährung von Berufungs-, Bleibe- und besonderen Leistungsbezügen – Wechseloption – Ruhegehaltfähigkeit.