Show Less
Restricted access

Religiöse Existenz und literarische Produktion

Jung-Stillings Autobiographie und seine frühen Romane

Series:

Albrecht Willert

Jung-Stillings Autobiographie ist seit ihrem Erscheinen Aufmerksamkeit zuteilgeworden. Vernachlässigt wurden seine frühen Romane. Die Untersuchung widmet sich beiden literarischen Formen, indem sie deren formen- und wirkungsästhetische Dimension in ihrer Vermitteltheit mit in der religiösen Existenz des Autors wurzelnder Sinnsuche aufzeigt, Apekte der Frömmigkeits-, Philosophie- und Sozialgeschichte, der theologischen und literaturwissenschaftlichen Auseinandersetzungen berücksichtigt.
Aus dem Inhalt: U.a. Die «Lebensgeschichte» vor dem Hintergrund des sozial- und religionsgeschichtlichen Phänomens «Pietismus» - Jung-Stillings Auseinandersetzung mit der Philosophie - Der empfindsame Gehalt der Romane - Der religiöse Gehalt der Romane - Autobiographie und Roman als Objektivationen religiöser Existenz.