Show Less
Restricted access

Der Einsatz von Musik und die Entwicklung von «audio literacy» im Fremdsprachenunterricht

Series:

Gabriele Blell and Rita Kupetz

Fremdsprachenlernende der Zukunft müssen kenntnisreiche und kritisch-kompetente Rezipierende aller sprachlernrelevanten akustisch-musikalischen Informationen sein (bei prioritärer Bedeutung von Sprachaufnahme und -verarbeitung) sowie dazu befähigt werden, sprachhandelnd darauf zu reagieren und ihre Welt zu gestalten. Die im Band versammelten Beiträge erweitern und vertiefen die Diskussion um vielfältige innovative Ansätze für das Lernen mit Musik im Fremdsprachenunterricht und reflektieren gleichzeitig, dass neue Erkenntnisse aus den angrenzenden Wissenschaften der aktuellen fremdsprachendidaktischen Debatte um Musik zu einer Neubelebung und Bedeutungsschärfung für das Fremdsprachenlernen verholfen haben. Darüber hinaus wird in den Beiträgen immanent die Diskussion um die Bedeutung und Entwicklung von audio literacy im Fremdsprachenunterricht weiter geführt und vertieft.
Aus dem Inhalt: Gabriele Blell/Rita Kupetz: Musik und die Entwicklung von audio literacy im Fremdsprachenunterricht – Oliver Grewe: Musik und Emotion. Warum kreatives Handeln glücklich macht. Essay – Sebastian Jentschke/Stefan Koelsch: Sprach- und Musikverarbeitung bei Kindern: Einflüsse musikalischen Trainings – Ludger Schiffler: Musik und Fremdsprachenunterricht - 20 Jahre Erkundungen zur Wirksamkeit der suggestopädischen Methode – Hanna Buhl/Markus Cslovjecsek: Was hat Sprachenlernen mit Musik zu tun? Gedanken zur Begründung einer integrativen Musikpädagogik – Manfred F. Prinz: Offenes Frühes Fremdsprachenlernen – Christiane Lütge: Play it again - Schüleraktivierung durch musikalische Hörerfahrungen im Fremdsprachenunterricht – Camilla Badstübner-Kizik: Musik in Lehrwerken für den Fremdsprachenunterricht - was will und was kann sie (nicht)? – Josef Meier: Stressreduziertes (Fremdsprachen-)Lernen – Peter Doyé: CLIL - Bericht über eine integrierte Unterrichtseinheit Musik/Englisch, durchgeführt in einer Braunschweiger Hauptschule – Rita Kupetz/Elinor Pohl/Birgit Ziegenmeyer: Central Park in the Dark - Ein CLIL-Modul zu Musik auf Englisch – Daniela Bartels: Bilingualer Musikunterricht: Herausforderungen & Möglichkeiten - Unterrichtsforschung im Rahmen einer englischsprachigen Einheit zu Jazz/Rock/Pop – Carolin Seitz: Songwriting im bilingualen Musikunterricht – Regina Schober: Das Konzept der Groteske bei Amy Lowell und Igor Stravinsky - Möglichkeiten einer intermedialen Fremdsprachendidaktik – Gabriele Blell/Wiebke Dannecker/Hannah Ruhm: My Music, my story, my world: Multimediales und multikulturelles Erzählen im (Fremd-)Sprachenunterricht – Karlheinz Hellwig: Erzählen «nicht-gegenständliche» Künste Geschichten? Bericht über eine Piloterkundung mittels Lernertexten – Engelbert Thaler: Musikvideoclips - Kunst, Kitsch, Kommerz, Kommunikation – Maria Eisenmann: «in your head they are fighting» - Anregungen zur Arbeit mit Musikvideoclips am Beispiel des Songs «Zombie» – Juliane Lensch: Rap im Französischunterricht auf der Basis einer sich wandelnden Lernkultur – Carola Surkamp: Filmmusik - Musik im Film: Die Rolle der auditiven Dimension für den fremdsprachlichen Filmunterricht – Sandra Allmayer: Grammatikvermittlung mit Liedern: methodisch-didaktische Konsequenzen aus der Kognitionspsychologie – Katri Annika Wessel: Join the Jukebox Jury! Anregungen für die Entwicklung von audio literacy im Rahmen eines Unterrichtsprojekts – Theresa Summer: The Role of English Songs in Students’ Lives: A Survey Report – Janice Bland: Patterns, wordplay and the music of language – Eva Leitzke-Ungerer: Bewegtes Lernen: Rhythmus, Tanz und Songs im Französisch- und Spanischunterricht.