Show Less
Restricted access

Whistleblowing

Handlungsempfehlungen für eine nutzenstiftende Umsetzung in deutschen börsennotierten Unternehmen

Series:

Jessica Donato

Die Unternehmensskandale vergangener Jahre, aber gerade auch die vermehrten Enthüllungen von Bilanzdelikten, Korruption, Bespitzelung oder Misswirtschaft der jüngeren Zeit machen es deutlich: Die bestehenden Kontroll- und Überwachungsmechanismen in deutschen börsennotierten Unternehmen sind nach wie vor unzureichend. Um diesem Defizit entgegenzuwirken, untersucht die Autorin mit dem Whistleblowing ein Instrument, welches, durch die Einbeziehung der Unternehmensangehörigen als interne Hinweisgeber, dazu geeignet ist, den genannten Missständen schon frühzeitig zu begegnen und dabei gleichzeitig öffentlichkeitswirksame und für die Unternehmen rufschädigende Skandale vermeiden hilft. Im Rahmen einer konzeptionellen Analyse wurde hierfür ein an den zuvor identifizierten Nutzenaspekten ausgerichtetes Idealmodell zur angemessenen Implementierung und Ausgestaltung von Hinweisgeber-Systemen entwickelt, welches dazu dienen soll, (noch) mehr Unternehmen vom Sinn und der Notwendigkeit solcher Systeme zu überzeugen und die Optimierung von Whistleblowing-Strukturen zu unterstützen.
Aus dem Inhalt: Whistleblowing - eine Einführung – State of the Art des Whistleblowing (begriffliche, inhaltliche und rechtliche Dimension) – Nutzenaspekte von Whistleblowing-Systemen (Prinzipal-Agenten-Problematik) – Handlungsempfehlungen zur Umsetzung von Whistleblowing-Systemen (Implementierung und Ausgestaltung).