Show Less
Restricted access

Beziehung, die wirkt

Geistliche Begleitung im Dialog mit Carl R. Rogers und Teresa von Avila

Series:

Norbert Zuska

Auf der Suche nach einer ganzheitlichen Geistlichen Begleitung setzt sich der Verfasser dieser Arbeit mit Carl Rogers, dem Gründer der Klientenzentrierten Psychotherapie, und Teresa von Avila, einer spanischen Karmelitin, Mystikerin und Lehrerin des geistlichen Lebens, auseinander. Aus der Perspektive einer wirkenden Beziehung stellt er beide Autoren und ihre Ansätze gegenüber. Er vergleicht vor allem ihre anthropologischen Aussagen, die Rahmenbedingungen glückender Beziehungen zu einem menschlichen oder göttlichen Gegenüber sowie die Ziele beider Ansätze. Auf dieser Grundlage skizziert er einen eigenen pastoralpsychologischen Zugang, den er als Begleitung auf dem Weg der Gottesfreundschaft umschreibt – mit dem Ziel geistlicher und psychologischer Kongruenz.
Aus dem Inhalt: Carl Rogers – Klientenzentrierter Ansatz – Therapeutische Beziehung – Kongruenz – Empathie – Akzeptanz – Teresa von Avila – Inneres Beten – Gottesfreundschaft – Ganzheitlicher Prozess – Gegenüberstellung beider Ansätze – Geistliche Begleitung – Vertrauensfähigkeit – Wunden – Gottesbild – Zusammen beten – Fürbittendes Gebet.