Show Less
Restricted access

Das internationale Zivilverfahren im französischen Rechtskreis

Eine rechtsvergleichende Untersuchung des autonomen internationalen Zivilverfahrensrechts Frankreichs, Belgiens und Québecs

Series:

Bernhard Kunkler

In Zeiten wachsender internationaler Verflechtung gewinnt das autonome internationale Zivilverfahrensrecht zunehmend an Bedeutung. In Frankreich ist diese Materie seit jeher richterrechtlich ausgestaltet und wird auf diesem Weg bis heute fortentwickelt. In Québec und Belgien ist man dem französischen Vorbild lange Zeit gefolgt. Die Jahre 1991 bzw. 2004 markieren insoweit eine Wende. Seither ist das internationale Zivilverfahrensrecht Québecs und Belgiens kodifiziert. Diese Arbeit zeigt auf, in welchen Punkten die jeweilige Kodifizierung zu einer inhaltlichen Abkehr von der französischen Judikatur geführt hat, und erläutert, auf welche Einflüsse dies zurückzuführen ist.
Inhalt: Partei-, Prozess- und Postulationsfähigkeit – Internationale Entscheidungszuständigkeit – Verfahrenshindernisse – Anerkennung, Vollstreckung und Wirkung ausländischer Entscheidungen.