Show Less
Restricted access

Interperiodische Verlust-Kompensation im Gewerbesteuerrecht

Zugleich ein Beitrag zur Gewerbesteuerreform

Series:

Das Periodizitätsprinzip oder Prinzip der Abschnittsbesteuerung kann bei einem Wechsel zwischen Gewinnen und Verlusten eines Gewerbebetriebs zu Härten bis hin zur Substanzbesteuerung führen. Mit welcher Auslegung des 10 a GewStG kann dem dadurch entgegengewirkt werden, dass über die Totalperiode eines Unternehmens weitestgehend Fehlbeträge einzelner Perioden in anderen Perioden gewerbeertragsmindernd berücksichtigt werden dürfen; welche Ergänzungen de lege ferenda sind geboten und durchführbar?