Show Less
Restricted access

Eine Längsschnittstudie der Kommunikationsaktivität in virtuellen Gemeinschaften

Series:

Thomas Schoberth

Virtuelle Gemeinschaften und damit verbundene Internet-Technologien sind durch das Web 2.0 verstärkt ins Bewusstsein der Öffentlichkeit getreten. Die Ursprünge des Phänomens der Partizipation und Interaktion reichen jedoch bis zur Entstehung des Internets zurück. Dieses Buch leistet einen Beitrag zum Verständnis der heterogenen Kommunikationsaktivität der Mitglieder virtueller Gemeinschaften. In ihm wird ein Modell der Kommunikationsaktivität entwickelt und damit im Rahmen einer Längsschnittstudie die zeitliche Entwicklung zweier virtueller Gemeinschaften analysiert. Es zeigt sich, dass, neben externen Einflüssen, die Informationsbelastung (1,08 Millionen Postings in über zwei Jahren bzw. 188000 Postings in über drei Jahren) starken Einfluss auf die Kommunikationsaktivität der Mitglieder hat. Das in dieser Arbeit entwickelte Instrumentarium zur multivariaten Zeitreihenanalyse und der Nachweis seiner Anwendbarkeit sind auch auf Fragestellungen anderer Themenbereiche übertragbar. Dies erscheint umso wichtiger, da im Bereich der Wirtschaftsinformatik bis dato keine quantitativen longitudinalen Analysen durchgeführt wurden.
Aus dem Inhalt: Grundlagen virtueller Gemeinschaften – Definition, Typologien – Stand des Wissens – Verfahren der Zeitreihenanalyse – Datenerhebung – Entwicklung von Determinanten und Indikatoren der Kommunikationsaktivität – Zeitreihenanalyse – Interpretation der Befunde.