Show Less
Restricted access

Theologie des Herzens

Die Erfahrung der Anwesenheit Gottes im Islam

Series:

Hamid Kasiri

Die unvollendete Aufgabe der Verkündigung der islamischen Theologie und der koranischen Offenbarung fordert uns alle heraus. Um dieser Berufung gerecht zu werden, beabsichtigt diese Studie eine gründliche Beschreibung der islamischen Theologie, wie z.B. der Theologie der Religion, der Theologie der Einheit Gottes, der Theologie des Wortes und der Theologie des Herzens, zu widmen und durch diese Themen die Erfahrung der Anwesenheit Gottes bekannt zu geben. Die hier vorgelegten Gedanken stellen – obgleich sie aus Vorlesungen und Vorträgen vor unterschiedlichen Zuhörern und bei verschiedenen Anlässen hervorgegangen sind – eine innere Einheit dar. Die Einheit ist darin begründet, dass unter differenzierten Ausgangspunkten durchgängig die zentralen Aspekte des islamischen Glaubens, Denkens und der islamischen Ontotheologie zur Sprache kommen. Insbesondere gilt das für den Bereich der «Erfahrung des Daseins, Mitseins und Wahrnehmens der Anwesenheit Gottes», des «Offenbarungsauftrags vom Prophet Mohammad(s)» und der «Rechtleitungsberufung der Imame», d.h. für die Lebensphilosophie und Lebenstheologie, die derzeitig in besonderer Weise berücksichtigt und behandelt werden müssen.
Inhalt: Die Grundelemente der islamischen Theologie – Charakteristik des Islam – Islam als Religion des Friedens – Islam als die älteste und die letzte Religion – Erfahrung der Anwesenheit Gottes – Theologie der Einheit und Einzigkeit Gottes – Offenbarung und Theologie des Wortes – Heiliger Koran – Gott und Seine Eigenschaften – Religiöse Erfahrung im Sinne von Erfahrung der Anwesenheit Gottes – Monotheismus: Einheit und Einzigkeit Gottes – Offenbarung und Koran – Die Art der Herabsendung des Koran – Die Herausforderung des Koran – Autorität und Authentizitätsfrage des Koran – Inspiration – Prophetentum – Imamah (die Führung) und Welayah (die Vormundschaft) – Gebet, Bittgebet und der Universalanspruch des islamischen Gebets – Die hermeneutische Funktion des Gebets – Theognostik, d.h. islamische Mystik – Theologie der Einheit Gottes – Theologie des Herzens – Tradition und ihre Funktionen – Prophet Mohammad – Imam Ali – Christentum – Judentum – Offenbarungsreligionen.