Show Less
Restricted access

Entwurf eines Referenzmodells und Frameworks zur Erstellung hybrider Lehr- und Lernszenarien

Mit Fallbeispielen aus der Betriebswirtschaftslehre und der Wirtschaftsinformatik

Series:

Nima Mazloumi

Der Entwurf hybrider Lehr- und Lernszenarien ist kostspielig. Die Standardisierung soll ihre Nachhaltigkeit, die Qualität, ihre Wiederverwendung und Plattformunabhängigkeit sicherstellen. Die Realität der Standardisierung ist jedoch ernüchternd. Geeignete Autorenwerkzeuge fehlen und die Plattformunterstützung ist begrenzt. In dieser Arbeit werden die Informationsmodelle aktueller E-Learning-Spezifikationen beschrieben, verglichen und hinsichtlich ihrer Unterstützung durch Lernplattformen und Autorenwerkzeuge untersucht. Aus den Standards wird ein überschneidungsfreies Referenzmodell und ein Framework zur Entwicklung einer integrierten Autorenumgebung entworfen, womit hybride Lehr- und Lernszenarien entwickelt werden können. Ausgewählte Fallbeispiele dienen dem Verständnis des Themengebiets, der Modelle und des Leistungsumfangs des Autorenwerkzeugs.
Aus dem Inhalt: Untersuchung der Kosten des E-Learning am Beispiel großer Förderprogramme – Vergleich aktueller Standards im E-Learning – Erstellung hybrider Lehr- und Lernszenarien – Entwurf eines Referenzmodells auf Grundlage aktueller E-Learning-Standards – Entwicklung einer modellgetriebenen, integrierten Autorenumgebung.