Show Less
Restricted access

Stichprobenverteilungen partieller Rangkorrelationskoeffizienten

Series:

Klaus Sticker

Mit den Verfahren der Rangkorrelationsanalyse, eines Teilgebiets der Korrelationsanalyse, werden Schlüsse über stochastische Zusammenhänge zwischen Zufallsvariablen nicht aus den konkreten Zufallsstichproben selbst, sondern aus Abbildungen auf deren Rangzahlen gezogen. Für spezielle Rangkorrelationskoeffizienten werden exakte Stichprobenver- teilungen ermittelt und geeigneten Näherungsverteilungen gegenübergestellt. Auf dieser Basis werden exakte und approximative Tests konstruiert und durch ein FORTRAN IV-Programm dem Anwender zugänglich gemacht.
Aus dem Inhalt: Korrelationsanalyse für zwei Rangreihen - Partielle Korrelationsanalyse für drei Rangreihen anhand der KENDALL'schen und SPEARMAN'schen Koeffizienten - Exakte Stichprobenverteilungen - PEARSON'sche Dichtefunktionen - PARANK, ein FORTRAN IV-Programm zur partiellen Rangkorrelationsanalyse.