Show Less
Restricted access

Geschichtsphilosophie und reale Dialektik

Zum real-dialektischen Verhältnis von klassensubjektiver Geschichtspraxis, historischen Gesetz-Tendenzen und Anthropogenese bei Marx

Series:

Petros Anastassiadis

Absolut-realistisch und als solche idealistisch ist die Marxsche Geschichtsphilosophie a) insofern, als derer «Kategorien... nicht mehr oder minder reflexive Aussagen über etwas Seiendes oder Werdendes, sondern bewegende Formen der Materie selbst», ja sogar vielmehr, logisch-historische dialektische Realstrukturen des als real vorkonzipierten weltgeschichtlichen dialektischen Gesamtprozesses selbst sind; und b) insofern, als sie ihren Erkenntnisstandpunkt nicht kritisch hinterfragt, sondern die Sinnerkenntnis des weltgeschicht- lichen Prozesses auf definitive und damit dogmatisch-metaphysische Weise sich erschlossen zu haben vorgibt.
Aus dem Inhalt: U.a. Die koinzident-revolutionäre Praxis und die Geschichte nach Marx - Der nomologische Ansatz der Geschichtsphilo- sophie des historischen Materialismus - Zum nomokratisch-pragmatischen Geschichtsprozess als dem anthropogenetischen Emanzipationsprozess - Geschichtsphilosophie in absolut-realistischer Absicht.