Show Less
Restricted access

Das Romanwerk von Ingeborg Drewitz

Series:

Gerhild Brüggemann Rogers

In ihren acht Berliner Romanen hat Ingeborg Drewitz die Auswirkung historisch-politischer Ereignisse der Nazijahre, der Nachkriegszeit und der Gegenwart an einer Vielfalt von Einzelschicksalen dargestellt. Die Mehrzahl ihrer Hauptpersonen sowie auch viele Nebengestalten sind einsame Menschen, die unter der Ziellosigkeit des Lebens leiden, sich aber nicht der Idee des Absurden verschreiben, sondern angespornt von tiefem Pflichtgefühl dem Engagement leben.
Aus dem Inhalt: Die vorliegende Monographie untersucht das Drewitzsche Romanwerk auf Themenkreise (Verarbeitung historisch-politischer Ereignisse, die Rolle der Frau, Angst und Sinngebung des Lebens durch das Engagement) und auf Erzählperspektiven.