Show Less
Restricted access

Hans Fallada als politischer Schriftsteller

Series:

Reinhard K. Zachau

Das Buch liefert die erste umfassende literarische Analyse von Hans Falladas (1893-1947) Romanwerk. Es versucht zu zeigen, daß das schwankende Verhalten seiner Romangestalten zum Nationalsozialismus das Schwanken des größten Teils des deutschen Bürgertums widerspiegelt. In Falladas Romanen über das Ende der Weimarer Republik und das Dritte Reich kann der Leser das unbeschönigte Verhalten des deutschen Bürgertums und Kleinbürgertums in dieser Zeit nachvollziehen.
Aus dem Inhalt: U.a. Bauern, Bonzen und Bomben - Jeder stirbt für sich allein.