Show Less
Restricted access

Vom Heil der Seele

Studien zum Verhältnis von Religion und Psychologie bei Baruch Spinoza. Zugleich ein Beitrag zur Vorgeschichte der modernen Religionspsychologie

Series:

Hans-Günter Heimbrock

Die innere Komplementarität von Spinozas Religionstheorie lässt sich unter Beachtung der psychologischen Dimension neu aufrollen: Spinoza reduziert einerseits biblische Religion auf Imagination frommer Inner- lichkeit, entwirft dazu im Gegenzug eine psychologische Heilslehre, welche Gott im Horizont des Selbst ansiedelt. Damit aber steht sein Denken in grösster sachlicher Nähe zur gegenwärtigen theologischen Debatte um den Status religionspsychologischer Konzepte.