Show Less
Restricted access

Das Ghasel des islamischen Orients in der deutschen Dichtung

Series:

Hülya Ünlü

Auf der Basis umfangreichen Quellenmaterials wird in dem vorliegenden Buch eine ausführliche Untersuchung durchgeführt, die die Fasziniertheit der deutschen Literatur von dem islamischen Orient und seiner Dichtkunst in exemplarischen Analysen erhellt. Der Einfluß, den die Ghaseldichtung - eine der bedeutendsten lyrischen Gattungen des Orients - auf die deutschen Dichter ausgeübt hat, bildet das Zentralthema. Die Besprechung der repräsentativen Ghaselen aus dem Nahen Osten bereitet den Boden für die Diskussion des deutschen Ghasels vor, das mit Blick auf die orientalischen Kriterien einer formgetreuen Ghaseldichtung historisch dargestellt wird. Diese Darstellung umfaßt die rezeptionsgeschichtlich wichtigen Beispiele im deutschen Schrifttum im 19. und 20. Jahrhundert. Die sorgfältige Behandlung der Symbolik verhilft dem Leser zu einem Verständnis der islamischen Mystik, deren Einwirkung sich in den Sinnbildern der deutschen Ghaseldichtung deutlich manifestiert. Im Werk zahlreicher Dichter wird die westöstliche Begegnung dokumentiert, wobei nicht nur eine literaturkritische Aufarbeitung der orientalisierenden Dichtung Deutschlands, sondern auch ein Beitrag zur neueren Orientalismusdebatte entsteht.