Show Less
Restricted access

Martin Buber und das dialogische Leben

Bernhard Lang

In der vorliegenden Schrift soll Martin Buber als dem scharfen Diagnostiker unserer Zeit und dem Künder ewiger Wahrheiten die ganze Aufmerksamkeit gelten. Kein Denken lässt sich so wenig in billigen Schlagwörtern einfangen, wie das Martin Bubers. Die erste Aufgabe wird sein, die Situation in der wir leben, und die Buber meint, etwas näher zu bestimmen. Dies wird uns in die Lage setzen, jene Fragen zu vernehmen, die die Situation zu uns allen spricht. Sodann werden wir uns der besonderen Gestalt der Buberschen Antwort zuwenden. Erst dann erscheint die Frage nach Herkunft und Inhalt der Antwort sinnvoll. In einem letzten Teil sollen dann gleichsam drei Bewährungsproben von Bubers Denken erörtert werden.